Qualifiziertes Arbeitszeugnis: Wie ist es zu deuten?

qualifiziertes ArbeitszeugnisHinter den wohlklingenden Worten und Formulierungen birgt ein qualifiziertes Arbeitszeugnis die wahre Meinung des Arbeitgebers, die von einem nächsten potentiellen Arbeitgeber gedeutet werden muss. Für Angestellte ist es nicht leicht, die Codes zu verstehen.

Qualifiziertes Arbeitszeugnis und dessen „Sprache“

Wer sich von den freundlichen Formulierungen blenden lässt und im falschen Glauben ein schlechtes Zeugnis bei einer Bewerbung vorlegt, kann sich die Chance auf die Wunschstelle verbauen.

Welche Noten beinhaltet also Ihr qualifiziertes Arbeitszeugnis?

Arbeitszeugnis hochladen und Noten im Zeugnis kostenlos erfahren!

Oder per App!  iOS-DownloadAndroid-Download

Welche Rolle qualifizierte Arbeitszeugnisse spielen

Arbeitszeugnisse werden einem Angestellten nach Beendigung einer Tätigkeit, oder in Form von Zwischenzeugnis während einem bestehenden Arbeitsverhältnis, ausgestellt. Ebenso können sie als Zwischenzeugnis die bisherigen Leistungen nach einer gewissen Beschäftigungsdauer festhalten. Diese beinhalten eine Sammlung schwer entschlüsselbarer Zeugniscodes. Das ist der Forderung des Bürgerlichen Gesetzbuches geschuldet, nach dem ein qualifiziertes Arbeitszeugnis zwar wahrheitsgemäße Aussagen beinhalten muss, aber keine negativen Bemerkungen vorkommen dürfen. Als Resultat ist eine Art der Formulierung entstanden, die Negatives durch feinste Abstufungen ausdrückt. Arbeitgeber wollen zudem nachträgliche Prozesse vermeiden, wenn ehemalige Angestellte gegen Formulierungen im Arbeitszeugnis klagen. Sie halten sich mit ihrer Kritik nicht zurück, verklausulieren diese aber geschickt und für Laien unverständlich., nämlich in Form von versteckten Noten. Viele Details sind so manchem Arbeitnehmer nicht bekannt und haben zu zahlreichen Missverständnissen geführt.

So sieht ein sehr gutes Zeugnis aus

Wie Kritik im qualifizierten Arbeitszeugnis versteckt wird

Das Zeugnis folgt einem bestimmten Muster. Negative Inhalte können etwa durch das Umstellen der gängigen Reihenfolge ausgedrückt werden. Gleich zu Beginn des Zeugnisses über die guten Beziehungen zu Kollegen zu schreiben, lässt einen zu kommunikativen Arbeitnehmer vermuten, der sich zwar mit der restlichen Belegschaft gut verstand, aber seine Arbeitsaufgaben vernachlässigt hat. Überbetonungen von Selbstverständlichem, Verneinungen und ironische Übertreibungen verschlüsseln kritische Anmerkungen. Das Auslassen bestimmter Teile oder häufige Formulierungen im Passiv lassen den nächsten Arbeitgeber skeptisch werden. Knappe Aussagen und Widersprüche können schlechte Bewertungen bedeuten.

Wenn Sie ein Arbeitszeugnis selbst erstellen wollen, dann eignen sich hierfür praktische Vorlagen und Beispiele.

Woran messen Sie die wertenden Aussagen?

Häufig sind kleine Bedeutungsverschiebungen entscheidend, bei denen ausgehend von einem Idealzustand einzelne Worte verändert oder weggelassen werden. Eine sehr gute Bewertung verbirgt sich etwa hinter Aussagen, wie „Sie hat alle Aufgaben stets zu unserer vollsten Zufriedenheit erledigt“ oder „Er zeigte außergewöhnliches Engagement“.
Nicht ganz perfekt, aber immerhin gute Leistungen werden einem Arbeitnehmer attestiert, wenn im qualifizierten Arbeitszeugnis steht „Sie hat alle Aufgaben stets zu unserer vollen Zufriedenheit erledigt“ oder „Er zeigte stets Initiative, Fleiß und Ehrgeiz“.
Wer nur „Engagement und Initiative“ zeigte, erhält von ehemaligen Chef nur die Note 3. Hier fällt jeweils auf, dass Worte, wie „stets“ oder Bedeutungsverschiebungen den Unterschied ausmachen.
Wurden Aufgaben gar nur „zur Zufriedenheit“ erledigt oder entsprachen die Arbeitsergebnisse „den Anforderungen“, spricht dies für die Note 4.

Überraschenderweise hört sich die mangelhafte Bewertung auch positiv an. Wer sich nur „bemüht“ hat es leider nicht geschafft. Hier werden Sätze, wie „hat sich bemüht, die Aufgaben zu unserer Zufriedenheit zu erledigen“ oder „war bemüht, den Arbeitsaufwand zu bewältigen“ verwendet. Darüber hinaus existiert eine Vielzahl weiterer Schlüsselworte, die Bewertungen ausdrücken.

Vorlagen & Beispiele für sehr gute Zeugnisse finden Sie hier!

Warum schwierig, wenn’s auch einfach geht: Formulierungen prüfen lassen!

Im Glauben, ein gutes qualifiziertes Arbeitszeugnis vorzulegen, kann die Chance auf den Traumjob schwinden. Wenn sich im qualifizierten Arbeitszeugnis zahlreiche kritische Punkte verstecken, kann das zum Ausschlusskriterium bei der Bewerbung werden. Arbeitszeugnisse bei Bewerbungen dann einfach wegzulassen, ist keine gute Wahl, da dies Personaler misstrauisch macht. Stattdessen sollten Sie sich der Bedeutung vom qualifizierten Arbeitszeugnis bewusst zu sein und gekonnt auf Kritik im Zeugnis eingehen zu können. Um dennoch ein gutes Bild bei Bewerbung und Vorstellungsgespräch zu hinterlassen, hilft unsere arbeitszeugnis.io Software (Webversion als Online Tool oder Apps für Android und iPhone). Arbeitszeugnis hochladen und die tatsächliche Bewertung als Gesamtnote und die zugehörigen Einzelnoten erhalten.

Jetzt Zeugnis analysieren lassen!

Jetzt hochladeniOS-DownloadAndroid-Download

Weitere Beitäge


Comments (8)

Leave a comment